Warum hat sich die Unternehmensgruppe Schwarz entschieden SAP Business ByDesign einzuführen?

 

Ausgangssituation

2010 hat Schwarz entschiedenen eine großen Produktionszweig nicht fort zuführen frei nach dem Motto: "Man muss etwas neues machen solange man Geld verdient". Für diesen Produktionszweig hatte Schwarz ein SAP System aufgebaut auf Basis "des Großen" SAP ERP ECC 6.0. Ein tolles System. Es wurde optimiert um 74 Millionen Produktvarianten in kürzester Zeit fertigen zu können.

Das System für die neuen Segmente anzupassen war wirtschaftlich nicht darstellbar. Somit begann die Suche an einem kleineren ERP-System. Doch waren wir vom großen SAP verwöhnt. Fast alles war möglich. Und das wollten wir natürlich nicht ganz aufgeben.

Verschiedene Systeme haben wir uns angeschaut. Von ganz kleinen Lösungen bis hin All-In-One Paketen auf Basis des großen SAP.

Doch hat uns SAP Business ByDesign nicht nur gut gefallen, es hat sich ausgezeichnet durch:

:: Abdeckung aller Unternehmensbereich (Vertrieb, Produktion, Projektmangement, Finanzen, Interne Organisation)

:: Nicht all zu komplexe Konfiguration (Customizing) des Systems.

:: Die Chance das erworbene Know-how dem Markt in Form von Beratungen zur Verfügung zu stellen.

Was hat uns gut gefallen?

:: Flexibilität All for One Steeb (AFOS). Über AFOS haben wir lizenziert. AFOS Berater haben uns unterstützt das System einzurichten und vor allem unser ByDesign Know-how aufzubauen.

:: Dass das System innerhalb weniger Tage nach Vertragsunterzeichnung zur Verfügung stand.

:: Dass wir mit ca. 4 externen Beratertagen das System selbst einführen konnten. (Achtung: siehe unten "Was uns nicht so gut gefallen  hat")

:: Die ausgezeichneten Hilfen, das Lernportal, die Community und den Support der SAP.

:: Dass komfortabel Systemkopien bestellt werden können

:: Dass keine Versteckten Kosten aufgetreten sind.

:: Dass SAP ein in sich konsistentes System ausgeliefert hat. Das kennen wir aus dem ECC 6.0 Umfeld so nicht. ByDesign hat in fast allen Bereichen einfach funktioniert. Oder nur mit überschaubaren Einstellungen. Vorausgesetzt ein unternehmen hat ERP Erfahrung, weiß was es möchten und lässt sich auf die ausgelieferten ByDesign Funktionen ein, dann ist die Einführung in kürzester Zeit abgeschlossen.

Was hat uns nicht so gut gefallen?

:: Unser Weg das System selbst einzuführen war ein harter Weg. Mit nur 4 externen Beratertagen haben wir das geschafft. Aber es hat viel Zeit gekostet sich das Wissen in den Hilfen anzulesen und zu erfahren "wie das System tickt". Wir haben sehr viel gelernt -  das war auch unser Ziel. Aber nur durch dieses Ziel war der Weg sinnvoll.

:: Unser Weg parallel zu SAP Business ByDesign das große SAP ERP ECC 6.0 mitlaufen zu lassen. Eine im nachhinein betrachtet unglückliche Entscheidung.

:: Vom großen SAP waren wir gewohnt dass es jede Menge Erweiterungen , Ad-Ins, Schnittstellen und mehr gibt. Zwar alles leider teuer, doch gibt es die Lösungen. Bei ByDesign ist das Angebot noch sehr übersichtlich.

Würden wir es wieder tun?

Ja. Auf jeden Fall. Bis auf die parallele Nutzung des Altsystems würden wir es wieder gleich machen.

Schwarz Tech GmbH
Blütenweg 12
72351 Binsdorf